Remote-Klausur

Vorstandstreffen findet wegen Corona-Pandemie virtuell statt

Auch bei uns ist in diesem Jahr alles anders: Statt wie geplant ein Wochenende lang Pläne fürs kommende Jahr zu schmieden, mussten auch wir auf die mittlerweile notorischen Videokonferenzen ausweichen. Das geht nicht so schnell wie sich live gegenüber zu sitzen und macht vor allem nicht so viel Spaß – aber trotzdem haben wir ein bisschen was geschafft.

Leider ist im Moment ja eh vollkommen unklar, wann wir mit unserem üblichen Programm fortfahren können: Die Kolumbien-Reise ist bis auf weiteres verschoben, die Jahreskonferenz von Netzwerk-Recherche inklusive der von uns geplanten Workshops wandert in den September und mit der Verlegung der Olympischen Spiele haben wir auch die Japan-Reise auf 2021 umgeplant. Vermutlich muss auch das eine oder andere Projekt ganz entfallen. Umso mehr hoffen wir, dass wir im Juni (oder Juli, August, September,…) vielleicht wenigstens mal wieder einen Stammtisch organisieren und dann Wiedersehen feiern können. Das wäre schonmal großartig! Und alles weitere findet sich.

Von Hirschhasen, neuen Reisen und der Waffenlobby

Die jn-Vorstandsklausur vom 10. bis 12. Mai 2019 in Werder

Text: Anna Corves – Foto: Jens Tönnesmann

Wie können wir unser Alumni-Netzwerk noch stärker aktivieren? Welche (internationalen) Kooperationen könnten jn inhaltlich voranbringen? Welche neuen Fördertöpfe machen für unsere Recherchereisen Sinn?

Für solche strategische Fragen fehlt bei den regelmäßigen Telefonrunden des Vereinsvorstands die Zeit, da geht’s um die laufenden Projekte. Darum trifft sich der Vorstand einmal im Jahr zum Klausur-Wochenende. Diesmal in Werder bei Potsdam, in einem urigen Häuschen im Grünen mit dem preiswürdigen Namen ‚Chalet Hirschhase‘.

Weiterlesen …

Ora et labora

Frühsommerliches Klausur-Wochenende des jn-Vorstands

Blühende Apfelbäume einerseits, andererseits bereits sommerliche Temperaturen: Was für eine Kombination! Naturgemäß standen daher (Sonnen-)Beten und Arbeiten – also ora et labora – im Mittelpunkt der diesjährigen Klausur des jn-Vorstands. Zugleich auch eine gute Gelegenheit, uns endlich besser kennenzulernen, nachdem es im Januar einige personelle Veränderungen im Vorstand gegeben hat.

Nach der erfolgreichen Wiederaufnahme im letzten Jahr haben wir also die gute alte Tradition fortgesetzt und uns – zum Teil mit familiärem Anhang – für ein Wochenende aufs Land zurückgezogen. In einem idyllisch gelegenen Haus in der Nähe von Büchen haben wir auf das vergangene Jahr zurückgeschaut, die hinter uns liegenden Projekte ausgewertet – und natürlich auch die nächsten anstehenden Aufgaben in den Blick genommen. Außerdem haben wir unsere interne Ressortverteilung neu geregelt, sodass nun auch unsere beiden Neuen Benedikt und Patrick ihre festen Aufgabenbereiche haben.

Es war ein intensives, effizientes, ereignisreiches und fröhliches Wochenende – inklusive Baden und Sonnenbrand. Ob das nächstes Jahr im April auch wieder so sein wird…? So oder so: Wir freuen uns drauf und gehen die nächsten Monaten mit frischem Elan und neuen Ideen an!

Korri-Crashkurs und neue Reisen 

Workshop und Reise-Brainstorming beim Jahrestreffen 2018

Text: Lea Deuber – Fotos: Michael Stürzenhofecker

Nichts ist so gut, wie am Anfang des Jahres neue Abenteuer zu planen. So folgten auch fast 60 Teilnehmer unserem Aufruf, am 6. Januar an unserem Jahrestreffen teilzunehmen. Dort ging es nicht nur um den Einstieg in den Auslandsjournalismus, sondern vor allem auch um neue Reisen, die wir für 2018 planen.

Weiterlesen …

Mit neuem Elan in den Frühling

Klausur-Wochenende des jn-Vorstands mit Kind und Kegel

Nach langem Vorlauf haben wir es endlich geschafft: Im April hat der jn-Vorstand nahezu geschlossen ein Wochenende in Mecklenburg-Vorpommern verbracht. In Welzin nahe der Ostsee haben wir ein Haus gefunden, um gemeinsam mit unseren Familien ein Wochenende mit Pläneschmieden, Grundsatzdiskussionen, neuen Plänen und gutem Essen zu verbringen. Insgesamt 20 Personen trudelten also nach und nach in unserem esoterisch angehauchten Kurzzeit-Zuhause ein. Weiterlesen …