Voraussetzungen und Bedingungen

Was die Bewerber unserer Recherchereisen beachten sollten…

Die Recherchereisen von journalists.network richten sich an fest angestellte und freie Journalisten aus Agenturen, Print, Online, Radio und Fernsehen. Sie sollten zumindest ein Jahr Berufserfahrung mitbringen und nur in Ausnahmefällen älter als 35 Jahre sein. Da wir mit unseren Reisen gerade auch den journalistischen Nachwuchs fördern wollen, können sich auch Journalistenschüler und Studierende der Journalistik bewerben, die bereits Beiträge publiziert haben. Ziel der Reise ist die Veröffentlichung von Beiträgen in den Heimatmedien.

Unsere Recherchereisen, die wir unter dem Selbstkostenpreis anbieten, werden von zwei oder mehreren Stiftungen oder Förderern aus der Wirtschaft unterstützt. Für Programm und Auswahl der Teilnehmer ist allein journalists.network verantwortlich. Sponsoren bieten in der Regel einen Gesprächs- oder Reportagetermin im Land an. Unsere Reisen dienen der unabhängigen Recherche und sind frei von weiteren Einflüssen Dritter.

Reiseziele und Programmpunkte werden von den Organisatoren einer Reise sorgfältig und gewissenhaft ausgewählt. Dennoch kann journalists.network nicht für die Sicherheit und Unversehrtheit der Teilnehmer garantieren. Für den Abschluss einer ausreichenden Auslandsreisekrankenversicherung mit Rücktransport und die Versicherung möglicher Unfallfolgen sind die Teilnehmer selbst verantwortlich.

Im Falle höherer Gewalt oder unvorhersehbarer Vorkommnisse sind journalists.network und die Organisatoren der Reise jederzeit berechtigt, die Reise oder einzelne Programmpunkte zu verschieben oder abzusagen. Muss eine Reise storniert weden, erhalten die Teilnehmer ihre Beiträge zurück. Ein weitergehender Anspruch besteht nicht.

Die Zusage von Seiten der ausgewählten Teilnehmer ist verbindlich und verpflichtet zur Zahlung des Teilnehmerbeitrages. journalists.network kann diesen im Falle eines Rücktritts nur erstatten, wenn dem Verein bei einer Umbuchung nachweislich keine Kosten entstehen. Da Flug- und Visadaten oft nicht mehr geändert werden können und Umbuchungen nicht möglich sind, empfehlen wir den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.

Unser Verein lebt vom ehrenamtlichen Engagement. Wir erwarten daher auch von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern unserer Reisen eine aktive Beteiligung. Dazu kann es beispielsweise gehören, zur Vorbereitung auf einen Termin ein Kurzreferat zu halten, nach der Reise einen Recherchebericht zu verfassen oder ein Nachtreffen zu organisieren. Außerdem freuen wir uns, wenn über die Reise hinaus Interesse besteht, sich in unserem Netzwerk zu engagieren.