New York, Athen und Mexiko

Workshops und Reise-Brainstorming beim Jahrestreffen 2017

Text: Max Kuball – Foto: Michael Stürzenhofecker

Ob es am Thema des Workshops lag? Oder an dem Termin am ersten Wochenende des Jahres? Jedenfalls sind fast 50 junge Journalisten – und damit so viele wie selten – unserer Einladung erfolgt und haben sich am 7. Januar zu unserem Jahrestreffen mit Workshops versammelt. In den Redaktionsräumen von ZEIT Online haben wir einen rundum gelungenen Tag verbracht.

Los ging es am Vormittag mit einer Sitzung des Vereinsvorstandes, an die sich die offizielle Versammlung der Vereinsmitglieder anschloss. Richtig voll wurde es dann ab 14 Uhr, als der erste Workshop anstand: Es ging dabei um das Thema Sicherheit beim Recherchieren im Ausland. Eindrucksvoll und praxisnah erklärte Malte Roschinski, Inhaber der Beratungsfirma Plan4Risk, was es dabei alles zu beachten gibt: Von der Informationsbeschaffung vor der Reise über die persönliche Risiko-Analyse bis hin zu kleineren und größeren Tricks und Gadgets für unterwegs. Der frühere Journalist und Entwicklungshelfer teilte viele Erfahrungen mit den Workshop-Teilnehmern und beantwortete viele Fragen – fast zweieinhalb Stunden lang.

Nach einer (wie immer zu kurzen) Pause zum Kennenlernen und Vernetzen ging es dann mit dem Reise-Brainstorming weiter. Angesichts der riesigen Teilnehmerzahl teilten wir uns gleich von Anfang an in kleinere, nach Kontinenten sortierte Gruppen auf. Die nächsten 90 Minuten lang wurde dann  wie wild diskutiert und geplant – mit sehr vielen und sehr vielversprechenden Ergebnissen. Wir sind gespannt und wohlgemut, was aus den vielen tollen Projekten wird!

jn-jahrestreffen-zon2klein jn-jahrestreffen-zon24klein jn-jahrestreffen-zon4klein IMG 20170107 144720580 IMG 20170107 170023411 IMG 20170107 165950710
Sicherheits-Workshop mit Malte Roschinski

Den Abend verbrachten wir dann zum ersten Mal seit vielen Jahren in einer neuen Umgebung: Der „Stadtklause“ gleich gegenüber von ZEIT Online. Die 25 reservierten Plätze wurden zeitweise weit überschritten, aber irgendwie haben doch alle einen Platz gefunden. Bei Bier und Bratkartoffeln wurde weiter Wiedersehen gefeiert, wurden Projekte besprochen und neue Kontakte geknüpft – bis zum Ladenschluss.

Wir danken allen unseren Mitgliedern, Alumni und Gästen für Ihre Teilnahme an einem tollen, inspirierenden Tag!